Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Mein Kundencenter

Pressemeldung

13.12.2010

Joachim Gauck gewährte eindrucksvolle Einblicke beim 5. Atriumtalk der Stadtwerke

Joachim Gauck beim Atriumtalk
Joachim Gauck beim Atriumtalk

Vor genau 171 geladenen Gästen fand am Samstag, 11. Dezember, der fünfte Atriumtalk im Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Bochum statt. Schauspieler Peter Lohmeyer führte an diesem Abend einen zirka 75-minütigen Dialog mit Joachim Gauck, Kandidat für das Bundespräsidentenamt in 2010. Für musikalische Unterhaltung sorgte Katja Ebstein, die, in Begleitung eines Pianisten, politische und nachdenkliche Lieder zum Besten gab.

Es war ein Atriumtalk der besonderen Art: Die persönlichen Einblicke des evangelischen Pastors und Publizisten, Joachim Gauck, fesselten die Zuhörer von der ersten Minute an. Wo Moderator Peter Lohmeyer andere Gäste zunächst etwas ins Gespräch bringen musste, zogen die Erlebnisse aus Gaucks Kindheit und Jugend in der DDR alle in ihren Bann. So wurde während des 75-minütigen Gesprächs sogar Moderator Peter Lohmeyer mehr und mehr zum Zuhörer und verfolgte aufmerksam den Rückblick in den von der Unterdrückung durch die Staatssicherheit bestimmten Lebensabschnitt von Joachim Gauck. Zustände, die heute unvorstellbar klingen, wurden, dank der rührenden Worte des Bundespräsidentschaftskandidaten, den Gästen in Erinnerung gerufen: „Meine Kinder durften kein Abitur machen und ihnen wurden berufliche Perspektiven genommen, weil sie nicht der Partei angehören wollten“, schildert Zeitzeuge Gauck die früheren Erlebnisse. Damit solche extremen Ausprägungen eines Regimes heutzutage keine Chance mehr haben gab Joachim Gauck noch allen unentschlossenen Wählern einen guten Rat mit auf den Weg: „Ich musste 50 Jahre alt werden, bevor ich das erste Mal zur Wahl gehen durfte. Ich bin mir auch nicht bei jeder Wahl sicher, für wen ich stimmen soll; doch das Wichtigste ist überhaupt wählen zu gehen!“

Nach Altbundespräsident Richard von Weizsäcker, Peter Maffay, Joschka Fischer und Uli Hoeneß reihte sich Joachim Gauck in die Reihe der prominenten Gäste des Bochumer Energieversorgers ein. „Neben den zahlreichen interessanten Veranstaltungen der Stadtwerke haben wir mit der Reihe Atriumtalk einen Weg gefunden, unser Engagement auch in der Region bekannt zu machen und hochkarätige Persönlichkeiten mit Bochum ins Gespräch zu bringen“, erklärt Geschäftsführer Bernd Wilmert.

Seit 2008 präsentieren die Stadtwerke Bochum jedes Jahr im Frühling und Herbst, Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft im mittlerweile etablierten Veranstaltungsprofil „Atriumtalk“. Alle Honorare kommen wohltätigen Zwecken zu Gute.


Weitere Infos erhalten Sie unter der Rufnummer 0234 / 960 - 1300.


Download