Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Mein Kundencenter

18.04.2013

Stadtwerke-Sponsoring - Bochum bewegt uns

Logo Bochum bewegt uns
Das neue Logo "Bochum bewegt uns"

In seiner Sitzung vom 16. April hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke Bochum grünes Licht für die Neuaufstellung des Sponsorings gegeben.

Transparenz und Bürgernähe sind die Leitgedanken des neuen Konzeptes, das folgende Hauptbestandteile vorsieht: Die Stadtwerke erstellen eine Internet-Plattform für die Förderung und Entwicklung von Projekten der Bochumer Bürgerschaft. Projektträger können dort um Unterstützung der Bürger werben und Ihre Vereine und Aktionen vorstellen. Bevor die Projekte für die Öffentlichkeit zur Abstimmung freigegeben werden, werden sie von einem unabhängigen Beirat auf die Einhaltung bestimmter Mindestkriterien geprüft. Beispielsweise darf es sich bei den Bewerbern nicht um Privatpersonen, sondern nur um Vereine, Organisationen oder Institutionen handeln.
Der Beirat soll sich aus elf Personen zusammensetzen. Folgende Konstellation ist denkbar:

  • 1 Vertreter von der Gewerkschaft ver.di;
  • 1 Gewerkschaftsvertreter der Arbeitnehmer;
  • 2 Vertreter der Kirchen;
  • 1 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Bochumer Wohlfahrtsverbände;
  • 1 Mitglied des Stadtsportbundes;
  • 2 Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Sport der Stadt Bochum;
  • 3 Bochumer Bürger


Neben der Prüfung der Förderanträge dient der Beirat als Schiedsstelle bei Verfahrensstreitigkeiten und soll zugleich für Breitenwirkung bei den Bochumern sorgen. Bürger, die Mitglied im Sponsoring-Beirat werden möchten, können sich ab sofort unter pr@stadtwerke-bochum.de unter Angabe ihres Namens, Alter und kurzer Beschreibung ihrer Motivation bewerben. Die Vertreter der Verbände und Institutionen werden in den kommenden Wochen von den Stadtwerken angesprochen.

Nach positiver Beurteilung durch den Beirat werden die Bürgerprojekte zur Abstimmung freigegeben. Daraufhin rufen Stadtwerke und Projektträger die Bürger auf, ihre Favoriten zu küren, in dem sie ihrem Lieblingsprojekt ihre Stimme geben. Die Gewinner erhalten dann einmalige Förderbeträge.

Anzeigenschaltungen bei Vereinen und Organisationen sowie Sponsoring-Summen unter 2.500 Euro werden auch in Zukunft ohne Bürgerbeteiligung direkt von den Stadtwerken vergeben. Konkrete Bürgerprojekte, die mittelfristig einer Förderung von 2.500 bis 25.000 Euro bedürfen, werden auf der Sponsoring-Plattform zunächst der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Förderungen von sogenannten Zukunftsprojekten, die einen Leuchtturmcharakter für Bochum in den kommenden Jahren entwickeln sollen und einer umfangreichen finanziellen Anschubfinanzierung oberhalb von 25.000 bedürfen, werden durch den Aufsichtsrat entschieden.

„Mit der Neuausrichtung unseres Sponsorings möchten wir einer ausgewogene Verteilung auf die Bereiche Soziales, Bildung, Sport und Kultur sicherstellen“, erklärt Bernd Wilmert, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum.

Mit der Bestätigung der Neuausrichtung durch den Aufsichtsrat fiel der Startschuss zur praktischen Umsetzung des Konzeptes. „In den kommenden Wochen gilt es, die Bochumer Bürger und die Projektträger über die anstehenden Prozesse zu informieren. Gleichzeitig werden wir Gespräche mit möglichen Beiratsmitgliedern suchen und die Online-Plattform aufbauen“, beschreibt Bernd Wilmert die nächsten Schritte. „Unser Ziel ist es, im Juli mit der Vorstellung der ersten Projekte starten zu können, so dass in der zweiten Jahreshälfte gemeinschaftlich über künftige Förderungen abgestimmt werden kann.“

„Bochum bewegt uns“, erklärt Bernd Wilmert und stellt mit dieser Herzensaussage auch direkt den gleichnamigen Titel des neuen Stadtwerke-Sponsorings vor, dessen Logo die Umrisse der Stadt zeigen. „Wir stehen zu unserer Verantwortung für die Stadt und werden mit der Beteiligung der Bochumer Bürger auch weiterhin aus Überzeugung unseren Beitrag leisten“, so Wilmert.

 

Bilddownload