Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

12.02.2019

Stadtwerke produzieren rund 350 Mio. Kilowattstunden Ökostrom

TEE Solarpark Südwestpfalz
TEE Solarpark Südwestpfalz

Die Wind- und Solaranlagen der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE), an denen die Stadtwerke Bochum beteiligt sind, haben 2018 einen guten Ertrag geliefert. Mit einer Produktion von rund 350 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichem Strom haben die Wind- und Solarparks der Gesellschaft die Jahresertragsprognose erfüllt. „Unsere Investitionen in Erneuerbare Energien tragen Früchte. Damit bauen wir den Anteil umweltfreundlicher Energiequellen im Strommix effektiv und stetig aus“, erklärt Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum.

Die Stadtwerke Bochum sind seit der Anteilserhöhung im vergangenen Jahr mit 12,2 Prozent an der TEE beteiligt. Mit einer Vermeidung von rechnerisch rund 29.000 Tonnen CO2 leisten die Stadtwerke Bochum mit ihrer Beteiligung einen Beitrag zur Energiewende und stellen die klimaneutrale Versorgung von über 12.000 Haushalten sicher.

Ein starkes Jahr 2018 für Photovoltaik (PV) mit einem langanhaltenden und besonders sonnenreichen Sommer hat die Ertragslage des Portfolios wesentlich beeinflusst. „Die Kombination aus Wind- und PV-Kapazitäten hat besonders in den Sommermonaten das schwächere Windjahr 2018 gut ausgeglichen. Mit dem Portfolio der TEE können wir von beiden Erneuerbaren-Technologien profitieren“, sagt Dietmar Spohn. Zum Ende des Jahres 2018 umfasste das gesamte TEE-Portfolio eine Kapazität von 175 Megawatt (MW), verteilt auf PV-Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von 43 MW und 132 MW an Windparks.

Neben den Stadtwerken Bochum engagieren sich im Rahmen der TEE weitere 36 Stadtwerke und die Trianel GmbH für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Gemeinsam investieren sie bis Ende 2020 rund eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen in ganz Deutschland. Aktuell umfasst die Entwicklungspipeline der TEE weitere rund 250 MW an Windenergie- und PV-Projekten, deutschlandweit gestreut in verschiedenen Entwicklungsstadien, die sukzessive realisiert und in das Portfolio aufgenommen werden sollen.

Die Stadtwerke Bochum investieren sowohl vor Ort in Bochum als auch deutschlandweit in den ökologischen Umbau der Energieversorgung. Auf Bochumer Stadtgebiet betreiben die Stadtwerke u.a. sechs große PV-Anlagen und gewinnen an der Ruhr in Stiepel Ökostrom aus Wasserkraft. Zusätzlich wird der Anteil regenerativer Wärme mit innovativen Projekten konsequent ausgebaut. Deutschlandweit ist der Energieversorger zudem am Trianel Windpark vor der Küste Borkums beteiligt und betreibt vier Windenergieanlagen in Bremerhaven sowie eine PV-Freiflächenanlage im fränkischen Gnodstadt.

Einen Überblick über das Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien gibt es unter www.stadtwerke-bochum.de/erneuerbare.