Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

20.03.2019

Stadtwerke zeigen Kunstausstellung zum Tag des Wassers

Stadtwerke zeigen Kunstausstellung zum Tag des Wassers
Stadtwerke zeigen Kunstausstellung zum Tag des Wassers

Seit 25 Jahren ist der 22. März der Weltwassertag der Vereinten Nationen. 2019 betont er unter dem Motto „Leaving no one behind – water and sanitation for all“ – „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“ die Bedeutung des Zugangs zu sauberem Wasser überall auf der Welt.

Anlässlich des Weltwassertags präsentieren die Stadtwerke Bochum Bilder der gebürtigen Bochumer Künstlerin Renate Mücher im Atrium am Ostring 28. Die in Mischtechnik auf Leinwand entstandenen Werke senden eine ernste Botschaft: „Ich habe für die Ausstellung Bilder ausgewählt, die darauf hinweisen, wie wichtig das Wasser zum Überleben für Menschen, Tiere, ja für die gesamte Natur ist, und wohin es führen wird, wenn wir nicht Maßnahmen dafür ergreifen werden“, erklärt Renate Mücher.

Kunden, Besucher und alle interessierten Bochumer sind herzlich eingeladen, die kostenlose Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Stadtwerke Bochum zu besichtigen.

„Der Zugang zu sauberem Wasser ist kein Privileg, sondern ein Menschenrecht. Leider ist dieses Recht für viele Menschen auf der Welt noch immer nicht Realität. Die hohen Standards beim Trink- und Abwasser, wie wir sie aus Deutschland kennen, sind keine Selbstverständlichkeit“, so Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum.

Die Stadtwerke Bochum versorgen rund 190.000 Haushalte in Bochum zuverlässig mit Trinkwasser und nutzen dafür ein 1.164 Kilometer langes Leitungsnetz. Die Länge des Netzes entspricht der Distanz von Bochum nach Budapest. Trinkwasser ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Die Trinkwasseranalysen der Stadtwerke werden regelmäßig und transparent unter www.stadtwerke-bochum.de veröffentlicht. Außerdem ist es das mit Abstand günstigste Lebensmittel in Deutschland: Ein Liter kostet im Durchschnitt nur 0,2 Cent.

Der Weltwassertag, 1992 von der UNESCO ins Leben gerufen, findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt und soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Ressource Wasser schärfen. Zum Weltwassertag 2018 hat die UN-Weltwasserdekade begonnen, die bis März 2028 andauert und mit der die Vereinten Nationen besonders auf die Themen Wasser und Gewässerschutz aufmerksam machen.