Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

28.10.2019

Flotte Karotte elektrisch unterwegs

Jannis Bär und Christian Goerdt nehmen die Ladesäulen in Betrieb.
Dank der Stadtwerke-Ladetechnik haben die Fahrzeuge mit den überdimensionalen Karotten auf dem Dach fortan immer die nötige Energie: v.l. Jannis Bär und Christian Goerdt nehmen die Ladesäulen in Betrieb.

Stadtwerke Bochum und Bio-Lieferservice kooperieren beim Aufbau von Ladeinfrastruktur

Der Bio-Lieferservice aus Bochum-Wattenscheid setzt zum Laden seiner Elektrolieferfahrzeuge auf das Lade Paket der Stadtwerke Bochum. Auf dem Betriebsgelände an der Zeche Holland wurden zwei Ladestationen mit insgesamt vier Ladepunkten in Betrieb genommen.

„Elektromobilität ist das Antriebskonzept der Zukunft und passt hervorragend in unser ökologisches Gesamtkonzept“, erklärt Christian Goerdt, Inhaber Flotte Karotte. „Unser Gebäude ist dank Holzständerwerk und Recycling-Holzfassade sowie einer großen PV-Anlage und dem Einsatz von Geothermie zur Kühlung und Heizung bereits CO2-neutral. Um unsere Bio-Kisten ebenfalls CO2-frei unseren Kunden nach Hause liefern zu können, rüsten wir unseren Fuhrpark sukzessive auf Elektromobile um.“

Mit der schrittweisen Umstellung der Fahrzeugflotte auf Elektroantriebe stand der Lieferant für Bio-Gemüse vor einer Herausforderung: „Durch das Laden an den herkömmlichen Steckdosen geriet unsere Elektroinstallation an ihre Grenzen. Die Sicherheit war dadurch nicht mehr gegeben und die Ladevorgänge dauerten viel zu lange. Wir sind daher sehr froh, dass wir mit den Stadtwerken einen kompetenten Partner gefunden haben, mit dem wir ein individuelles Ladekonzept planen und in kürzester Zeit umsetzen konnten“, so Christian Goerdt.

„Nach einer Standort- und Bedarfsanalyse haben wir uns gemeinsam für die Errichtung von vier Ladepunkten à 22 Kilowatt (kW) entschieden. Ein Schienensystem sorgt dafür, dass weitere Ladestationen problemlos errichtet werden können, sollte die E-Fahrzeugflotte in den nächsten Jahren noch wachsen“, erklärt Jannis Bär, Leiter Elektromobilität bei den Stadtwerken Bochum, das zukunftssichere Ladekonzept. „Neben Installation, Wartung und Betrieb nutzt die Flotte Karotte zudem unser dynamisches Lastmanagement. Das bedeutet, dass wir die verfügbare Leistung optimal zwischen den vier Ladepunkten steuern“, erklärt Jannis Bär. Der Vorteil: Die vorhandene Leistung wird intelligent und dynamisch auf alle zu ladenden Elektroautos verteilt, sogenannte Lastspitzen werden verhindert und somit geringere Betriebskosten erzielt.

Die Stadtwerke Bochum betreiben rund 100 öffentliche Stromladepunkte im Stadtgebiet. Hinzu kommen weitere über 100 Ladepunkte im Kundenauftrag. Unter www.stadtwerkedrive.de stehen hilfreiche Informationen zu Ladelösungen für Privat- oder Gewerbekunden, das Bochumer Ladesäulennetz, Fördermöglichkeiten sowie die Stadtwerkedrive-Ladekarte bereit.