Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Online-Kundencenter

05.09.2019

Veräußerung des RWE-Aktienpaketes

Stadtwerke Bochum
Stadtwerke Bochum

Die Bochumer Holding für Versorgung und Verkehr (HVV) hat die verbliebenen 2,2 Mio. RWE-Aktien erfolgreich veräußert. Das Aktienpaket umfasste ursprünglich 6,6 Mio. Aktien. Die dritte und letzte Tranche wurde an mehreren Handelstagen zwischen Juli und September dieses Jahres veräußert, die Kurswerte lagen zwischen rund 25 und rund 27 Euro pro Aktie.

Zur Geschichte des Aktienpaketes: Der Landkreis Bochum und der Stadtkreis Bochum waren im Jahr 1906 Gründungsmitglieder und Miteigentümer der Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen AG (VEW) mit Sitz in Bochum (später Dortmund). Im Rahmen der Fusion von VEW AG und RWE AG im Jahr 2000 kam Bochum durch Aktientausch in den Besitz von Aktien der RWE AG. Der Rat der Stadt Bochum entschied 2016, das Aktienpaket schrittweise zu veräußern.

Die Stadtwerke Bochum treiben die Energiewende aktiv voran und investieren sowohl vor Ort in Bochum als auch deutschlandweit in den Ausbau der Erneuerbaren Energien. In den kommenden Jahren wollen die Stadtwerke noch einmal 120 Mio. Euro in den Ausbau der Erneuerbaren investieren.