×
Sponsoring-Icon Herz

Unser Tipp! Für die Nutzung unseres Online-Kundencenters schenken wir Ihnen 10 Extra-Herzen für die Bürgerprojekte.

Hier geht es zum Online-Kundencenter.

  • Volle Ladung Bochum!
    Ihre 360°-Lösung für E-Mobilität
  • Wir haben Bock
    auf schnelles Laden

Stadtwerkedrive

mit uns Richtung Zukunft

Als Nr. 1 im Ruhrgebiet, für Ladeinfrastruktur ist unser Ziel  die klimaneutrale Mobilität für Bochum. Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Performance stehen bei uns im Fokus. In unserem Rundum-sorglos-Paket erhalten Sie alle Services für die perfekte Ladeinfrastruktur.

 

Unser Leistungs-Portfolio

SMARTE LADE-LÖSUNGEN FÜR IHRE ANFORDERUNGEN

Ihre 360°-Lösung für E-Mobilität

Unsere E-Mobilitäts-Lösungen für Ihr Unternehmen sind individuell für alle Anforderungen. Stadtwerkedrive bietet Ihnen Ladeinfrastruktur für…  

 

Ladeinfrastruktur für Bochum

198 Öffentliche AC-Ladepunkte
37 Öffentliche DC-Ladepunkte
80000 Ladevorgänge jährlich

Sie haben Grundstücke?

Wir die passende Ladeinfrastruktur

Mit der eigenen Ladeinfrastruktur bieten Sie Ihren Kunden einen besonderen Service und heben sich geschickt von der Konkurrenz ab. Weitere Vorteile einer eignen Ladeinfrastruktur sind:

  • Erhöhung der Kundenbindung
  • Wertsteigerung der Immobilie 
  • Modernisierung Ihrer Immobilie
  • Erfüllung des GEIG 2025 schon heute 

Weitere Infos

Überall laden

in ganz Bochum

Überall laden

Mit der Stadtwerkedrive Ladekarte

Mit Stadtwerkedrive sind Sie immer mobil: Laden Sie einfach und flexibel an allen Stadtwerkedrive-Ladepunkten in Bochum. Bestellen Sie jetzt Ihre Stadtwerkedrive Ladekarte!

Zur Ladekarte Übersicht Ladestationen

Noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter

Kundenservice

Sie wünschen Beratung zur Ladeinfrastruktur oder haben Fragen zum Service-Bereich?

Unser freundliches Serviceteam berät Sie gerne in unserem Kundenzentrum am Ostring 28 in Bochum und selbstverständlich auch telefonisch oder per E-Mail.

Telefonischer Kundenservice von 8 bis 20 Uhr (montags bis samstags) unter: 0234 960-3090

Kundenservice - Mitarbeiterin im Gespräch mit Kundin

Ihre Fragen zum Thema Elektromobilität

und unsere Antworten darauf.

Ganz schnelle Antwort benötigt?
Einfach anrufen: 0234 - 960-3090

Zum FAQ-Bereich

Zu Hause laden ist besonders schön – in einigen Fällen jedoch mit einigen Hürden verbunden. Denn als Wohnungseigentümer in einem Mehrfamilienhaus, kann man nicht ohne die Zustimmung der anderen Wohnungseigentümer eine Wallbox anbringen.

Welche Möglichkeiten hat man als Wohnungseigentümer?
Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft, beispielsweise in einem Mehrfamilienhaus, muss die Anbringung einer Lademöglichkeit von der Eigentümerversammlung beschlossen werden. Betrifft der Einbau einer Wallbox oder vielleicht sogar mehrerer Lademöglichkeiten das Gemeinschaftseigentum, wenn neue Elektroinstallationen oder Arbeiten an Wänden oder dem Boden beispielsweise in der Tiefgarage oder Garage notwendig sind.

Antrag auf Installation einer oder mehrerer Ladepunkte
Im Falle notwendiger umfangreicherer Arbeiten, ist es sinnvoll die WEG an den meist auch höheren Kosten zu beteiligen.

Rechtlich ist nicht einfach abzugrenzen, wie viel Zustimmung für die Anbringung einer Wallbox oder Errichtung einer Standsäule notwendig ist. Denn es gilt abzugrenzen, ob es sich hierbei um eine bauliche Veränderung handelt und somit alle Miteigentümer, die von der Maßnahme beeinflusst werden, zustimmen müssen oder ob es eher eine Modernisierung ist, bei der doppelt qualifizierte Mehrheit reicht. Aber: Anfechtungsmöglichkeiten eines solchen Beschlusses durch die betroffenen Parteien bleiben auf Grund der uneindeutigen Rechtslage sind immer gegeben.

Am Besten ist es also, mit exakten Information hinsichtlich der zu erwartenden Kosten, Möglichkeiten der genauen Abrechnung, des wahrscheinlichen baulichen Aufwands und der zur Verfügung stehenden Fördermöglichkeiten.

Beratung anfordern

Da das Ladenetz stetig wächst, lohnt es sich aber, regelmäßige Updates zu machen. Wir haben Ihnen einige Anbieter von Ladestationsverzeichnissen und Karten zusammengestellt.

 

Es ist möglich, ein E-Auto an der sogenannten Schuko-Steckdose zu laden. Allerdings sollte das nur eine Notlösung sein. Einige Haushaltsinstallationen sind nicht für die hohe Dauerbelastung ausgelegt, die eine moderne Autobatterie erfordert. Im schlimmsten Fall kann es zu Kurzschlüssen und Bränden kommen – vor allem, wenn noch andere Geräte an der gleichen Leitung angeschlossen sind. Am besten lassen Sie sich von einem Fachmann beraten oder setzen direkt auf professionelle Ladetechnik. An einer Ladebox ist das Aufladen absolut sicher und geht außerdem bis zu fünfmal schneller.

 

Ladestationen in Bochum und der Region auf stadtwerkedrive.de

Stadtwerkedrive bietet Ihnen folgende Tarife innerhalb unserer Ladekarte:

  • Stadtwerkedrive Ladetarif. AC und DC  für jeweils 50 Cent / kWh 
  • Stadtwerkedrive Nachtladetarif. AC-Laden für 40 Cent / kWh* 

*Der Nachtladetarif gilt ab dem 01.09.2023 automatisch für Ladevorgänge, die im Zeitraum zwischen 20 - 24 Uhr an allen Stadtwerkedrive-AC-Ladestationen in Bochum gestartet werden. Während der ersten 720 Minuten (12 Stunden) Standzeit fällt keine Blockiergebühr an.

Top