×

Persönliche Kundenberatung

Bitte beachten Sie, die persönliche Kundenberatung ist momentan nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Vorübergehend haben wir geänderte Öffnungszeiten am Ostring.

  • Mo - Do von 8.00 Uhr - 16.00 Uhr
  • Fr von 8.00 - 14.00 Uhr
Mehr Informationen Zur Terminvereinbarung
  • Fernwärme in Bochum

Bitte wählen Sie Ihren Anbieter

Je nach Wohngebiet erhalten Sie Fernwärmeprodukt von einer der folgenden Gesellschaften:

Porträt einer lächelnden jungen blonden Frau im Freien

Die clevere Alternative

Als Besitzer eines Eigenheims oder Mehrfamilienhauses wissen Sie: Wärme ist nicht gleich Wärme. Sie sollte kostengünstig sein, einfach in der Handhabung und sie muss die gesetzlichen Anforderungen in Sachen Energieeffizienz erfüllen. Nur wenige Heiztechniken werden all dem ohne Weiteres gerecht. Eine davon ist die Fernwärme der Stadtwerke Bochum. Sie ist wirtschaftlich, komfortabel und so klimaschonend, dass die Politik sie mit erneuerbaren Energien auf eine Stufe stellt. Wenn Sie jetzt Ihr Gebäude an das Bochumer Fernwärme-System anschließen lassen, profitieren auch Sie von dieser cleveren Alternative!

Fernwärme – von hier

Ihren Namen verdankt die Fernwärme der Tatsache, dass sie – anders als bei Gas- oder Ölheizungen – nicht im eigenen Haus entsteht. Ihre Quellen liegen aber dennoch ganz in der Nähe. Die Stadtwerke erzeugen die Wärme in zentralen Heizkraftwerken auf Bochumer Stadtgebiet und in der näheren Umgebung. In Ihr Haus gelangt sie über gut isolierte Leitungen in Form von heißem Wasser. Der Clou dabei: Sie benötigen lediglich eine kleine Übergabestation und können die Wärme dann direkt für Heizung und Warmwasserbereitung nutzen. Die Umstellung ist übrigens schnell erledigt – wir regeln das für Sie! Wie viel Komfort darf es sein? Fernwärme der Stadtwerke Bochum ist immer eine komfortable Sache. Wie komfortabel, das entscheiden Sie selbst. Denn Sie haben die Wahl: Mit FernwärmeKomfort profitieren Sie von allen Vorteilen dieser wirtschaftlichen und umweltschonenden Beheizungsart. Oder Sie entscheiden sich für FernwärmeKomfort Plus und erhalten zusätzlich ein umfangreiches Servicepaket. In diesem Fall übernehmen die Stadtwerke auch die Anlagenkontrolle für den Kundenteil der Fernwärmeanlage, für den ansonsten der Kunde zuständig ist.

Primäre Energie effizient genutzt

Die Stadtwerke Bochum erzeugen Fernwärme aus Erdgas sowie Deponie- und Grubengas. Sie ist ein echter Klimaschoner, denn das eingesetzte Gas wird gleich doppelt genutzt: mithilfe der Kraft-Wärme- Kopplung, bei der Strom und Wärme gleichzeitig produziert werden. Die bei der Stromerzeugung entstehende Abwärme wird ins Fernwärmenetz eingespeist. Das ermöglicht eine Top-Effizienz: Die eingesetzte Energie wird zu mehr als 80 Prozent genutzt. Zum Vergleich: Selbst moderne Kohlekraftwerke kommen nur auf eine Effizienz von gut 40 Prozent. Kein Wunder also, dass die Bundesregierung Fernwärme mit den erneuerbaren Energien gleichstellt.

Hohe Investitionen? Können Sie sich sparen!

Die Politik ist fest entschlossen, den Energiebedarf von Gebäuden deutlich zu senken und den Einsatz von erneuerbaren Energien bei der Wärmeerzeugung auszubauen. Mit den neuen Fassungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) hat sie die Anforderungen Anfang 2009 noch einmal erhöht. Die Folge: Vor allem Besitzer älterer Immobilien müssen oft kräftig investieren. Entscheiden Sie sich für Fernwärme der Stadtwerke Bochum. Damit erfüllen Sie automatisch die Forderung nach dem Einsatz erneuerbarer Energien. In Kombination mit einer verbesserten Wärmedämmung ist dies meist die kostengünstigste Lösung.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Schnelle und einfache Umstellung
  • Top-Effizienz durch klimaschonende Energien aus Kraft-Wärme-Kopplung
  • Raumgewinn, da geringer Platzbedarf für Fernwärme-Anlagen
  • Wertsteigerung des Gebäudes, da Investitionen in Kesselanlagen oder Öltanks künftig entfallen
  • Anschaffung von Fernwärmeanlagen deutlich günstiger als Einbau oder Erneuerung anderer Heizungsarten
  • Keine Kosten für den Bau von Kaminen
  • Keine Gebühren für Schornsteinfeger
  • Kaum Kosten für Instandhaltung und Wartung
  • Keine Vorfinanzierung und Lagerung von Brennstoff
  • Kein Schmutz und Lärm durch Feuerungsanlagen

Ihre häufigsten Fragen an uns

und unsere schlauesten Antworten darauf.

Ganz schnelle Antwort benötigt?

Mehr Antworten auf häufig gestellte Fragen. 

Zum FAQ-Bereich

Unter Fernwärme versteht man die zentrale Versorgung von Privathäusern und Gewerbebauten mit Wärme. Meist wird dafür durch Kraft-Wärme-Kopplung genutzten Abwärme von Kraftwerken genutzt. Als Brennstoff können fossile Rohstoffe wie Öl und Kohle eingesetzt werden, aber auch erneuerbare Energien.

Der Fernwärmepreis besteht aus einem verbrauchsabhängigen und einem verbrauchsunabhängigen Teil. Verbrauchsabhängig wird ein Wärmemengenpreis pro gelieferte Kilowattstunde (kWh) abgerechnet. Verbrauchsunabhängig sind der Leistungs- und der Verrechnungspreis. Die Höhe des Leistungspreises ist von der Höhe des Anschlusswertes der Anlage abhängig. Der Verrechnungspreis bestimmt sich über die Nennweite des Hausanschlusses.

Der Verbrauch der Fernwärme (in kWh) wird über einen geeichten Wärmemengenzähler gemessen. Dieser wird einmal jährlich zur Jahresverbrauchsermittlung abgelesen, kann aber auch jederzeit zur Zwischenkontrolle selbst abgelesen werden.

Gegenüber anderen Heizsystemen hat Fernwärme viele Vorzüge. Beispielsweise bietet Ihnen die Fernwärme folgende Vorteile:

  • Geringer Platzbedarf, da kein Kamin oder Vorratsbehälter benötigt werden.
  • Wartungsärmer, da keine Brennerwartung oder Kaminkehrerkosten anfallen, sondern lediglich die jährliche Wartung der Hausübergabestation.
  • Angenehm, da Behaglichkeit ohne Lärm- oder Geruchsbelästigungen erzeugt wird.
  • Umweltschonend, da durch optimale Ausnutzung der Primärenergie nur geringe CO2-Emissionen anfallen.
Top