Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Online-Kundencenter

Fragen & Antworten zum Stadtwerke Solar Paket

Grundlegende Fragen

Was ist das Solar Paket und wie funktioniert es?

Das Solar Paket ist ein Angebot der Stadtwerke Bochum für Privat- und Gewerbekunden, die ihren eigenen Strom produzieren möchten und gleichzeitig Gebäudeeigentümer sind.
Die Stadtwerke Bochum errichten dazu eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kunden und verpachten sie an den Kunden über einen Zeitraum von 18 Jahren. Der Hauseigentümer ist Anlagenbetreiber und kann den produzierten Strom unter dem Eigenstromprivileg nutzen. Kunden decken so einen Teil Ihres Strombedarfs und verringern Ihren Bezug aus dem öffentlichen Netz.

Welche Vorteile hat das Solar Paket?

  • “Rundum-sorglos-Paket“: Sie leisten lediglich die monatlichen Zahlungen, um alles weitere, bspw. Wartung, kümmern sich die Stadtwerke Bochum.
  • Ein Teil Ihrer Stromkosten sinkt und ist langfristig planbar. So sparen Sie oft schon ab dem ersten Jahr Stromkosten.
  • Sie tragen keine Investitionskosten.
  • Goldenes Ende: Nach Ende des Vertrages produziert die Anlage quasi kostenlosen Strom, Pacht ist nicht mehr zu zahlen. Es fallen nur noch Wartungskosten an.
  • Mit den Stadtwerken Bochum hat der Kunde einen langfristig starken und zuverlässigen Partner an seiner Seite. Die Stadtwerke Bochum kümmern sich um die reibungslose Installation und den technischen Betrieb der Photovoltaikanlage.
  • Die Stadtwerke Bochum sorgen mit erfahrenen Partnerunternehmen dafür, dass die Photovoltaikanlage höchsten Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen genügt. Sollte trotzdem einmal etwas defekt sein, profitieren Sie vom Stadtwerke-Service: Die Stadtwerke Bochum übernehmen die Reparatur auf eigene Kosten.
  • Dank der nachhaltigen Stromerzeugung aus der Energie der Sonne schonen Sie die Umwelt.

Zu wem passt das Solar Paket?

Das Solar Paket ist attraktiv für folgende private und gewerbliche Kunden:

  • Private Endkunden wohnen in der eigenen Immobilie, für Gewerbekunden gibt es diese Beschränkung nicht.
  • Es gibt eine ausreichend große, überwiegend wenig verschattete Dachfläche.
  • Das Dach ist ein Flachdach oder die Dachfläche zeigt nach Osten, Westen oder Süden.
  • Der jährliche Stromverbrauch sollte mindestens 3.500 Kilowattstunden (kWh) betragen.
  • Es ist von Vorteil, wenn auch tagsüber Strom verbraucht wird (z.B. zum Kochen, Waschen oder für die Wärmepumpe).

Rechnet sich eine Photovoltaik-Anlage heute noch?

Ja, eine Photovoltaik-Anlage rechnet sich durch den Eigenverbrauch von Solarstrom (ca. 60%), da so der Bezug von vergleichsweise teurem Netzstrom reduziert wird. Die EEG-Förderung spielt so nur noch eine untergeordnete Rolle. Ihr Solar Paket wird so ausgelegt, dass Sie einen hohen Eigenverbrauchsanteil erreichen.
Für neue Anlagen gelten die folgenden Regelungen: Bei Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von maximal 10 kWp ist der jährliche Eigenverbrauch bis 10.000 kWh Solarstrom abgabefrei, bei Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung über 10 kWp muss eine Abgabe (EEG-Umlage) für den Solarstrom-Eigenverbrauch gezahlt werden.

Bleibt die Höhe der Einspeisevergütung während der Vertragslaufzeit konstant?

Ja, für die Höhe der Einspeisevergütung ist lediglich der Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage entscheidend. Der in dem Monat der Inbetriebnahme gültige Einspeisevergütungssatz gemäß dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) wird für die folgenden 20 Jahre gezahlt und bleibt während dieses Zeitraumes konstant.

Kann ein Batteriespeicher verwendet werden?

Ja, über die Stadtwerk Bochum-Kooperationspartner sind Speichersysteme verfügbar. Derzeit werden kombinierte Wechselrichter-Speicher-Systeme von Samsung angeboten. Die Integration von Speichersystemen ist derzeit wirtschaftlich noch nicht sinnvoll, kann aber aus anderen Gründen für Sie interessant sein: Erweiterte Energieautonomie, höherer Nutzungsgrad des selbst produzierten Ökostroms.

Finanzen und Recht

Wem gehört das Solar Paket?

Eigentümer des Solar Paketes sind die Stadtwerke Bochum. Während der Vertragslaufzeit überlässt das Stadtwerk dem Kunden die Photovoltaikanlage zur Nutzung. Der gesamte Strom, den die Photovoltaikanlage produziert, gehört Ihnen.

Wie lang ist Vertragslaufzeit und was passiert nach deren Ablauf?

Die Vertragslaufzeit für das Solar Paket beträgt 18 Jahre. Diese Vertragslaufzeit ist für beide Vertragspartner vorteilhaft. Vertraglich sind die Stadtwerke Bochum dazu verpflichtet die Photovoltaikanlage nach Ablauf der Vertragslaufzeit abzubauen. Die konservativ zu erwartende Lebensdauer der Photovoltaikanlage beträgt ungefähr 25 Jahre.
Für beide Parteien ist es attraktiv die Anlage nach Vertragsende nicht abzubauen, sondern in das Eigentum des Kunden übergehen zu lassen. Wir machen Ihnen zu diesem Zeitpunkt ein Angebot, die Anlage zu sehr attraktiven Konditionen zu übernehmen. Sie können Ihren Solarstrom dann fast ohne Kosten nutzen (ausgenommen der Wartungskosten).

Was passiert, wenn Sie das Gebäude verkaufen möchten?

Der neue Eigentümer der Immobilie kann den Solar Paket-Vertrag (mit allen Rechten und Pflichten) übernehmen und seinerseits von den günstigen Konditionen profitieren. Eine Übernahme ist sehr attraktiv für den Käufer, da, ein Teil der Finanzierungsphase schon abgelaufen ist und er vom „goldenen Ende profitiert: Nach Ende des Vertrages produziert die Anlage quasi kostenlosen Strom.

Installation und Betrieb

Wer installiert das Solar Paket?

Die Stadtwerke Bochum beauftragen einen regionalen Handwerker mit der technischen Planung und Errichtung der Photovoltaikanlagen.

Wie lange dauert es, bis meine Photovoltaik-Anlage nach Bestellung installiert wird?

Nach der Vertragsunterzeichnung wird die Photovoltaik-Anlage erfahrungsgemäß innerhalb von ungefähr zwei Wochen installiert. Die Installation dauert in der Regel nur einen Tag.

Wer ist für die Wartung und Instandhaltung des Solar Paketes verantwortlich?

Die Stadtwerke Bochum verpflichten sich im Rahmen des Dienstleistungsvertrages mit dem Kunden dazu, die Funktion des Solar Paketes zu gewährleisten. Tritt eine Störung auf, werden die Stadtwerke Bochum innerhalb eines vertraglich vereinbarten Zeitraums (z.B. zwei Tage) für die Instandsetzung zu sorgen. Dazu können sie Partnerunternehmen einsetzen.