×

Jetzt bis zum 30.09. bewerben: Tolle Ausbildung - gern auch mit Studium. Wir bilden dich aus und bieten dir im Anschluss optimale Übernahmechancen! Mehr Infos

In Bochum gibt es keinen allgemeingültigen Wasserdruck. Aufgrund der Topographie der Stadt und des Aufbaus unseres Trinkwassernetzes ergeben sich verschiedene Druckzonen und dementsprechend unterschiedliche Drücke an Ihrem Wasseranschluss.

Der Wasserdruck kann einfach selbst gemessen werden. Man benötigt dazu ein Manometer. Dieses wird mit dem Anschlussstück am Wasserhahn befestigt, welchen man dann voll aufdrehen muss. Das Manometer misst dann den vorhandenen Druck. Ein normaler Wasserdruck liegt zwischen 3 und 4 Bar.

Der Wasserdruck kann einfach selbst gemessen werden. Man benötigt dazu nur ein Manometer. Dieses wird mit dem Anschlussstück am Wasserhahn befestigt, welchen man dann voll aufdrehen muss. Das Manometer misst dann den vorhandenen Druck. Ein normaler Wasserdruck liegt zwischen 3 und 4 Bar.

Das Trinkwasser kommt von den Wasserwerken Essen-Horst und Witten. Die Stadtteile Langendreer und Bochum-Werne werden direkt aus dem Wasserwerk Witten versorgt. Der Rest wird in wechselnden Anteilen versorgt. Am Stadtrand ist möglicherweise auch noch ein anderes anderes Werk zuständig.

Für aktuelle Werte steht Ihnen auf unserer Website die aktuelle Trinkwasseranalyse zur Verfügung.

Die Vorgaben sind in der Trinkwasserverordnung festgelegt. Diese beinhaltet welche Stoffe zu welchen Mengen im Wasser enthalten sein dürfen.

Top