Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Das
Unternehmen

Die Geschichte der Stadtwerke Bochum.

1985: Inbetriebnahme der zentralen Netzleitstelle "Strom" an der Katharinastraße

Inbetriebnahme der neuen Netzleitstelle Katharinastraße
Inbetriebnahme der neuen Netzleitstelle Katharinastraße

Nach insgesamt fünf Jahren Planung und Bauzeit wird die neue zentrale Netzleitstelle "Strom" an der Katharinastraße in Betrieb genommen. Ein geschichtsträchtiger Ort, bedenkt man, dass die Ausweitung der Stromversorgung um die Jahrhundertwende, als die Katharinastraße noch Spichernstraße hieß, auch hier begann. Die öffentliche Straßenbeleuchtung der Stadt wird ab jetzt dämmerungsabhängig von einem neuen Hauptkommandogerät der Ton-Frequenzrundsteuerung gesteuert. Die Tarifvorgaben werden ebenso darüber getaktet, z.B. für die elektrische Speicherheizung.

Mitarbeiter der Stadtwerke Bochum bedient die technischen Einrichtungen
Inbetriebnahme der neuen Netzleitstelle Katharinastraße