×

Persönliche Kundenberatung

Bitte beachten Sie, die persönliche Kundenberatung ist momentan nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Vorübergehend haben wir geänderte Öffnungszeiten am Ostring.

  • Mo - Do von 8.00 Uhr - 16.00 Uhr
  • Fr von 8.00 - 14.00 Uhr
Mehr Informationen Zur Terminvereinbarung

Geschichte der Stadtwerke Bochum

1855 bis heute

Kundenorientiert, zuverlässig und innovativ

Seit über 165 Jahren

Die Stadt Bochumer Gas-Anstalt wurde am 13. April 1855 gegründet und damit ein neues Versorgungszeitalter eingeleitet. Die Gas-Anstalt stand neben dem Bochumer Verein an der Gußstahlstraße. Die Gasanstalt in der Nähe des heutigen Westparks war die erste Westfalens. Im ersten Jahre wurden schon 150 Haushalte der 6.600 Einwohner zählenden Stadt versorgt, sowie 54 Gaslaternen.

1892 wurde in der Nähe des Bochumer Rathauses das erste Elektrizitätswerk gebaut, um zunächst das Rathaus und einige Haushalte mit Strom zu beliefern.

Nach dem Zweiten Weltkrieg sammelten die Stadtwerke ihre Verwaltung nahe dem neuen Hauptbahnhof; die Entwürfe für das moderne Stadtwerkehochhaus zeichnete 1952 der Architekt Ferdinand Keilmann vom städtischen Hochbauamt.

Im Dezember 2004 bezogen die Stadtwerke Bochum ihr neues Verwaltungsgebäude, mit einer Höhe von 56 Metern, 16 Etagen, 5 Flachgeschossen, einer Bruttogeschossfläche von 21.300 m² und einer Ausstattung nach Niedrigenergiestandard. Die Architekten waren Gatermann + Schossig und Generalunternehmer die Walter Bau AG.

Das Unternehmen ist Anbieter von Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. Als neue Sparte bieten die Stadtwerke Bochum in einigen Stadtteilen Bochums Telekommunikation über Glasfaserleitungen an. 2016 wurde die Sparte Energiedienstleistungen und Energieeffizienzprodukte geschaffen, hier werden Solardächer, Ladesäulen, Wärmepakete, Kältepakete und LED-Pakete angeboten.

Die Stadtwerke Bochum waren von 2006 bis 2016 Namenssponsor des rewirpowerstadions des VfL Bochum.

Seit Anfang 2016 bieten die Stadtwerke Bochum Ihren Kunden eine App für Android- und iOS-Smartphones an. Sie beinhaltet eine digitale Kundenkarte, Zugang zum Online-Kundencenter sowie die Möglichkeit, den Zählerstand per Foto zu übermitteln.

Jahreszahlen im Überblick

2000 bis heute
2020 Zweite Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum nimmt ihren Betrieb auf
2018 Wärmeversorgung für Querenburg und Ruhr-Universität gesichert - Neues Heizkraftwerk der unique Wärme geht in Betrieb
  Trinkwasserwerk in Stiepel zum reinen Wasserkraftwerk zur Erzeugung von Ökostrom umgebaut
2016 Stadtwerke Bochum beteiligen sich an Trianel Erneuerbare Energien (TEE) und bauen das Engagement der Stadtwerke Bochum im Bereich Erneuerbare Energien weiter aus
2015  Inbetriebnahme der Trinkwasserleitung von Witten-Heven nach Bochum-Stiepel / Wasserversorgung aus WW-Stiepel eingestellt
   Start Werbekampagne 'Bock auf Bochum'
   Neue Geschäftsführung nimmt Arbeit auf
   Trianel Windpark Borkum (TWB) vollständig am Netz
   Einweihung des modernisierten Heizkraftwerks in Hiltrop
2014  KSBG übernimmt Steag vollständig von Evonik
2013  Trianel Kohlekraftwerk Lünen nimmt Dauerbetrieb auf
2012  Offizielle Inbetriebnahme der Grubenwassernutzung
2010  Stadtwerke-Konsortium Rhein-Ruhr und Evonik unterzeichnen Kaufvertrag über 51 Prozent der Anteile an der Evonik Steag GmbH
   Neuer Trinkwasserbehälter an der Kemnader Straße in Betrieb genommen
   Stadtwerke Bochum und Conlinet gründen Tochtergesellschaften zum Aufbau des Bochumer Glasfasernetzes
   Eröffnung der ersten Stromladesäulen in der Bochumer Innenstadt
2007  Inbetriebnahme Solarkraftwerk in Gnodstadt
   Inbetriebnahme des ersten kommunalen Gemeinschaftskraftwerks
2005  Einweihung des neuen Stadtwerke-Verwaltungsgebäudes
2004  Richtfest am neuen Verwaltungsgebäude
2003  Grundsteinlegung für den Stadtwerke-Neubau
   Gelsenwasser AG
2002  Startschuss zum Neubau des Verwaltungsgebäudes
2001  Gründung des powerpiraten-Club

 

1855 bis 1999
1999  Imagekampagne
1998  Gründung der ewmr
1997  2. Ausbaustufe des BHKW Kornharpen
1996  Umspannwerk Heribertistraße
1995  Das Deponie-Block-Heizkraftwerk geht ans Netz
1985  Inbetriebnahme der zentralen Netzleitstelle "Strom" an der Katharinastraße
1984  Die Stadtwerke übernehmen die Stromversorgung Wattenscheids
1980  Die Stadtwerke Bochum werden 125 Jahre alt
1976  Vollendung der Neuordnung des Betriebshofes Hamme
1975  Inbetriebnahme des Heizkraftwerkes Hiltrop
1974  Die Erdgasumstellung beginnt
1972  Stadtwerke Bochum werden eine GmbH
1970  Ausbau des Umspannwerkes Katharinastraße
1954  Aufbau des Bochumer Fernwärmenetzes
1953  Richtfest am Verwaltungsgebäude in der Massenbergstraße
1910  Das Turbinenwerk Stiepel geht in Betrieb
1892  Beginn der Stromversorgung durch eigenes Elektrizitätswerk
1871  Inbetriebnahme der ersten Wasserleitung
1855  Aufnahme der Bochumer Gasversorgung
Top