Der Bewerbungszeitraum läuft bis Ende September. Im Anschluss sichten wir alle Bewerbungen. Wenn deine Bewerbung in die engere Auswahl kommt, laden wir dich zu einem Einstellungstest ein. Mit den Bewerberinnen und Bewerbern, die die besten Ergebnisse im Einstellungstest erzielt haben, führen wir ein Bewerbungsgespräch. Überzeugst du uns auch hier, bieten wir dir gerne einen Ausbildungsplatz an.

Unser Tipp: Der Einstellungstest ist schaffbar und mit einer guten Vorbereitung erzielst du bestimmt auch ein gutes Ergebnis. Für den Einstellungstest solltest du dich mit deinem Ausbildungsberufsbild beschäftigt haben und die dafür relevanten Fähigkeiten trainieren. Insbesondere mathematische Aufgaben sind in der Regel Bestandteil des Einstellungstests.

Wir bearbeiten deine Bewerbung so schnell es geht. Bitte hab jedoch Verständnis dafür, dass wir allen Bewerber/innen eine faire Chance geben möchten und dir daher erst zum Ende des Bewerbungszeitraumes (Ende September) eine Rückmeldung geben können, ob wir dich zum Einstellungstest einladen können.

Wenn deine Bewerbungsunterlagen nicht hochgeladen werden können, liegt das oft daran, dass die Dateien zu groß sind. Bitte reduziere die Qualität deiner Datei so, sodass diese kleiner wird. Prüfe jedoch in jedem Fall, dass die Datei danach noch lesbar ist.

Nein, die Bewerbung erfolgt ausschließlich über unsere Internetseite.

Bitte bewirb dich mit deinen vollständigen Bewerbungsunterlagen über den Link auf unserer Internetseite.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören:
Anschreiben: Schreib uns, warum du dich für unseren Ausbildungsplatz interessierst und warum der Ausbildungsberuf gut zu dir passt.
Lebenslauf: Lade bitte deinen vollständigen, tabellarischen Lebenslauf hoch.
Zeugnisse: Schick uns bitte deine letzten beiden Schulzeugnisse und gern auch weitere Urkunden, Zertifikate oder Zeugnisse, damit wir uns anhand deiner Bewerbung ein Bild von dir machen können.

Für die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/frau erwarten wir mindestens die Fachoberschulreife mit Qualifikation, für die Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik solltest du mindestens die Fachoberschulreife haben und für die Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/in erwarten wir einen guten Hauptschulabschluss. Wenn du die Ausbildung mit einem Studium an der FOM kombinieren möchtest, erwarten wir die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife. Von Vorteil sind zudem gute Noten, insbesondere in den Fächern Mathematik und Deutsch.

Ein abgebrochenes Studium ist kein Beinbruch – im Gegenteil: Wenn du schon Erfahrungen im Studium gesammelt hast, helfen dir diese im besten Fall in unserem Bewerbungsprozess. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Die Berufsschule findet an ein bis zwei Tagen pro Woche statt. Für die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/frau besuchst du das Louis-Baare-Berufskolleg in Bochum-Wattenscheid. Für die Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik oder zum/zur Anlagenmechaniker/in besuchst du die Technische Berufliche Schule 1 in der Nähe des Bochumer Hauptbahnhofes.

Top