• Höhenrausch im Revier
    Hier kommen Sie im Ruhrgebiet hoch hinaus

Wer möchte nicht mal hoch hinaus? Eine andere Perspektive genießen, dem Himmel etwas näher kommen, ein bisschen Höhenluft schnuppern – unsere Ausflugs-Tipps zeigen Ihnen, wo es im Ruhrgebiet nach oben geht.

Wie gern würden manche von uns mit den Vögeln tauschen. Von oben auf die Welt zu schauen, heißt Abstand gewinnen und bedeutet auch für viele Menschen Entspannung pur. Im Ruhrgebiet bietet sich vielfach die Möglichkeit, in luftigen Höhen zu sein. Sie haben die Wahl, ob Sie auf dem Hochseil zwischen Industriekultur flanieren, ob Sie sich im Windkanal in die Höhe pusten lassen oder mit dem Gyrocopter in die Lüfte schwingen oder einen anderen unserer Tipps für einen zünftigen Höhenrausch beherzigen. Das Abenteuer wartet jedenfalls schon auf Sie. Übrigens können Sie als Nutzer der Stadwerke-Bonuswelt bei den Angeboten profitieren.

Hallo Welt!

Auch vom ehemaligen Stahlwerk im Landschaftspark Duisburg-Nord bildet sich ein toller Blick aus der Höhe.

Neoliet Kletterzentrum Bochum

Wie viele andere Freizeitangebote im Revier hat auch das Kletterzentrum Neoliet in Bochum-Riemke eine industriell geprägte Historie: Bis 1967 förderte die Zeche Constantin auf diesem Gelände Kohle. In der alten Maschinenhalle entstand vor einigen Jahren eine der größten Kletterhallen Deutschlands. Auf einer Gesamtfläche von rund 2.700 Quadratmetern können sich Kletterer an den bis zu 19 Metern hohen Wänden beweisen. Zudem haben sich mitterweile zwei weitere Standorte in den Nachbarstädten Mülheim und Essen etabliert.

 

Zum Angebot in der Stadtwerke-Bonuswelt

Zur Webseite

Frau an der Kletterwand (Foto: XArtProduction/Shutterstock.com)
Griff für Griff

In einer der Kletterhallen im Revier geht es mit der eigenen Muskelkraft nach oben.

Planetarium Bochum

Die imposante Kuppel des Planetariums bringt die Sterne scheinbar ganz nah heran. Ein imposanter Anblick, den der Besucher einem Zeiss-Projektor zu verdanken hat. Einer der modernsten Sternenprojektoren der Welt wirft das Bild von mehr als 9.000 Sternen an die Innenseite der 15 Meter hohen Kuppel. Bis zu 260 Zuschauer können sich in bequemen Sesseln ganz dem Universum hingeben. Themenshows, spezielle Vorstellungen für Kinder und regelmäßige Konzerte machen die Sternenschau zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

 

Zum Angebot in der Stadtwerke-Bonuswelt

Zur Webseite

Planetarium Bochum (Foto: Planetarium Bochum)
Auf zu den Sternen

Einer der modernsten Sternenprojektoren holt den Himmel auf die Leinwand des Planetariums.

Grüne Quelle

Ökostrom für Bochum

Aus dem Wasserwerk Stiepel fließt kein Trinkwasser mehr für Bochum, dafür erzeugt es nun jährlich mehr als 5 Millionen kWh grünen Strom aus Wasserkraft. Setzen Sie jetzt auch auf umweltfreundliche Energie – mit unserer Ökostrom-Option!

Mehr zu unserem Ökostrom

Indoor Skydiving Bottrop

 

Beim Indoor-Skydiving in Bottrop geht es per Windkraft 17 Meter in die Höhe. Hier lockt das adrenalinreiche Erlebnis des freien Falls. Und das dürfte in Deutschlands einzigem vertikalen Windkanal wohl nicht weniger atemberaubend sein, als beim richtigen Sprung aus dem Flugzeug. Wer lieber auf dem Boden bleibt, kann die mutigen Flugkünstler aus sicherer Entfernung beobachten: Der Windkanal des insgesamt 34 Meter hohen Gebäudes ist von Glaswänden umgeben, die einen sehenswerten Rundum-Blick ermöglichen.

 

Zum Angebot in der Stadtwerke-Bonuswelt

Zur Webseite

 

Mann im Indoor Skydiving (Foto: Arnd Drifte, Gathmann Michaelis und Freunde)
Schwerelos auf der Erde

Der gewaltige Luftstrom beim Indoor Skydiving lässt Sie minutenlang schweben.

Flieg mit uns

Höher hinaus als die Vögel kommt man wahrlich selten. Wer das Revier mal aus dieser Perspektive betrachten möchte, der sollte zum Flugplatz Marl. Dort starten regelmäßig Rundflüge über das Revier. Besonders viel Spaß machen diese mit einem ungewöhnlichen Fluggerät – dem Gyrocopter. Gemeinsam mit einem erfahrenen Pilot geht es mit dem Tragschrauber übers Revier.

 

Zum Angebot in der Stadtwerke-Bonuswelt

Zur Webseite

 

Gyrocopter von Flieg mit uns (Foto: fliegmituns.de)
Schraube statt Flügel

Per Gyrocopter das Revier von oben erleben – ein einmaliges Erlebnis!

Landschaftspark Duisburg-Nord

Der Hochseilparcours im Duisburger Landschaftspark führt zwischen Hochöfen und den sogenannten Erzbunkertaschen, die wie dicke Steinpfähle aus dem Boden ragen, durch die beeindruckenden Relikte des Montanzeitalters. Der höchste Punkt ist erst nach 50 Metern erreicht! Ein Großteil des Parcours führt durch überdachte Abschnitte, so ist das knapp dreistündige Kletterevent auch in den Wintermonaten erlebbar. Wer sich weniger hoch hinauswagen möchte, ist im benachbarten, auf zwölf Meter Höhe begrenzten, Klettergarten wohl besser aufgehoben.

 

Zur Webseite

Landschaftspark Duisburg-Nord (Foto: Jochen Schlutius)
Stahlwerk zum Staunen

Nachts erstrahlen die alten Industriegebäude in buntem Licht.

Das könnte Sie auch interessieren

Top