• Die Magie des Wassers
    Seen und Kanäle im Revier

Freizeit am Wasser: An den Seen und Kanälen zeigt sich das Ruhrgebiet von seiner malerischen Seite. Dort kann man nicht nur herrlich entspannen, sondern auch Sport treiben!

Was ist das herrlich am Wasser: Nicht nur im Sommer genießen wir die Zeit an und auf dem Wasser. Im Ruhrgebiet locken zahlreiche Kanäle und wunderschöne Stauseen. Dort kann man an den Ufern entlang wandern oder einfach auf dem Wasser paddeln, rudern und – wo es erlaubt ist – ins kühle Nass springen. Wir haben da mal ein paar Vorschläge für entspannte Zeiten. 

Landmarke am Wasser 

Dieses Viadukt an der Ruhr in Herdecke ist ein Hingucker.

Bochum/Witten: Kemnader Stausee

Das Freizeitzentrum Kemnade ist ein beliebtes Naherholungsgebiet an der Stadtgrenze zwischen Bochum und Witten. Der 125 ha große Kemnader See ist ein ideales Revier für Segler und Surfer. In den Bootshallen Gibraltar in Oveney können Fahrräder und Inlineskates ausgeliehen werden. Der Bootsverleih Oveney vermietet Ruder-, Paddel- und Tretboote sowie Surfbretter. Desweiteren gibt es in der Nähe einen Spielplatz, eine Grillhütte, Grillplätze und eine Minigolfanlage. In Heveney befindet sich der Bootshafen. Der Bootsverleih vermietet Segel-, Ruder-, Tret- und Elektroboote. Die „MS Kemnade“ und die „MS Schwalbe II“ fahren von hier aus ihre Runden über den Kemnader See. Im Uferbereich des Hafens Heveney liegt das Freizeitbad Heveney. Die längste Strecke um den Kemnader See führt über die Lakebrücke und beträgt zirka 10 Kilometer. Die kürzeste Strecke verläuft unter der Autobahnbrücke zirka 8,3 Kilometer.


Adresse: 

Freizeitzentrum Kemnade, 
Querenburger Str. 29, 
48455 Witten
Mehr Infos

Der Kemnader See (Foto: Schmitt/DJI/Stadtmerketing Witten)
Vogelperspektive

Der Kemnader Stausee zwischen Witten und Bochum bietet viel Erholung.

Duisburg bis Henrichenburg: Der Rhein-Herne-Kanal

Schon seit Jahrzehnten ist der 1914 eröffnete Rhein-Herne-Kanal ein Band der Erholung, das sich vom Rhein in Duisburg über Oberhausen, Essen, Gelsenkirchen und Herne bis Henrichenburg kurz vor dem Wasserstraßenkreuz in Datteln zieht. Seit 2010 steht er als „Kulturkanal“ besonders im Fokus der Ruhrtouristiker. Dabei werden neue Freizeitorte am Kanal erschlossen: Fahrgastschiffanleger, Freizeit- und Wohnquartiere, künstlerisch gestaltete Picknickplätze, Kunstorte, Strandbars, Uferwege und Brücken. Außerdem gibt es mehr Fahrgastschifffahrt-Angebote, Hafenfeste, Sportveranstaltungen und Rad- und Wanderwege.

 

Adresse:

Diverse Veranstaltungsorte am Rhein-Herne-Kanal
Mehr Infos

 

Schiffsparade auf dem Herner Kulturkanal (Foto: Volker Wiciok/rvr)
Schiffsparade

Beliebte Veranstaltung rund um den Kulturkanal. 

Dortmund: Der Phoenixsee

Er ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie sich Industriebrachen im Ruhrgebiet zu Schmuckstücken entwickeln können. Der Phoenixsee entstand zwischen 2006 und 2011 auf dem Gelände der ehemaligen Hermannshütte in Dortmund-Hörde. Wo früher Stahl hergestellt wurde, ist heute ein schicker See enstanden, an dessen Ufern es sich wunderbar entlangspazieren oder radeln lässt. Ein exklusives Wohnviertel mit Cafés und Restaurants bildet einen spannenden Kontrast im ehemaligen Arbeiterstadtteil.


Adresse: 

Mehrere Zufahrten möglich, 
Hörder Hafenstraße, Am Kai
44236 Dortmund
Mehr Infos

 

Der Phönixsee (Foto: Jens Ackermann/shutterstock)
Naherholung in der Stadt

Am Dortmunder Phoenixsee ist Entspannen angesagt. 

Haltern: Das Seebad

Heller, feiner Sandstrand auf mehr als 800 Metern Länge: Das ist das Seebad Haltern. Wer hier einen Urlaubstag verbringen will, der ist genau richtig. Denn hier gibt es nicht nur Sand ohne Ende, sondern auch naturbelassenes Wasser zum Schwimmen und Planschen. Wer noch ein bisschen mehr Meeresgefühl haben will, der kann sich in einem der zahlreichen Strandkörbe entspannen. Das Seebad bietet außerdem Kioske und eine Sunset Bar. Der Besuch kostet Eintritt. Wer es lieber ruhiger mag, steuert den Silbersee III an der Stadtgrenze zu Dülmen an. Hier ist Baden verboten, den Rundweg rund um den See nutzen Spaziergänger, Radfahrer und Jogger.

 

Adresse

Seebad Haltern
Hullerner Str.52
45721 Haltern am See
Mehr Infos

 

Silbersee in Haltern (Foto: Stuss/Shutterstock)
Strandfeeling pur

Das Seebad Haltern bietet ganz viel Urlaubsflair.

Grüne Quelle

Ökostrom für Bochum

Aus dem Wasserwerk Stiepel fließt kein Trinkwasser mehr für Bochum, dafür erzeugt es nun jährlich mehr als 5 Millionen kWh grünen Strom aus Wasserkraft. Setzen Sie jetzt auch auf umweltfreundliche Energie – mit unserer Ökostrom-Option!

Mehr zu unserem Ökostrom

Essen: Baldeneysee

Der Baldeneysee ist weit über die Grenzen Essens hinaus bei Ausflüglern und Wassersportlern bekannt. Reizvoll zwischen waldbedeckten Hügeln gebettet, liegt dieser Stausee im Süden der Ruhrmetropole. In seiner längsten Ausdehnung misst er neun Kilometer. Die Weiße Flotte schippert gemächlich über den Baldeneysee und durch das Ruhrtal. Eine entspannte Art, von einem Ort zum anderen zu gelangen. Tipp: Seit dem Jahr 2017 ist der Baldeneysee am Strandbad „Seaside Beach“ an bestimmten Tagen erstmals seit Jahrzehnten für Schwimmer freigegeben.

 

Adresse: 

Weiße Flotte Essen
Hardenbergufer 379
45239 Essen 
Mehr Infos

 

Blick auf den Baledenysee  (Foto: Denis Barthel/Wikipedia Creative Commons)
So schön ist das Revier

Der Essener Baldeneysee ist ein beliebter Ausflugsort.

Herdecke/Wetter/Hagen: Der Harkortsee

Ein sehenswertes Eisenbahn-Viadukt überspannt den See zwischen Wetter, Herdecke und Hagen, für den die Ruhr an dieser Stelle aufgestaut wurde. So sollte sich früher das Wasser reinigen, in dem sich Schwebstoffe auf dem Grund absetzten. Heute ist der Harkortsee vor allem Ausflugsziel. Die am Ufer gelegene Burg Wetter und das Hagener Wasserschloss Werdringen locken viele Besucher an. Die können auch mit dem Schiff „Friedrich Harkort“ fahren.

 

Adresse

Zwischen Herdecke und Wetter
Diverse Uferwege
58313 Herdecke
Mehr Infos

 

Der Harkortsee (Foto: Jochen Schneider/Wikipedia Creative Commons)
Harkortsee in Herdecke

Hier staut such die Ruhr zu einem schönen See.

Dortmund/Hagen/Herdecke: Der Hengsteysee

Ein weiterer Stausee der Ruhr liegt zwischen Dortmund, Hagen und Herdecke. Er ist besonders gut von der Aussichtsplattform im Dortmunder Stadtteil Hohensyburg zu sehen. Der Hengsteysee wird vom Ausflugsschiff „Freiherr vom Stein“ befahren, außerdem findet hier einmal im Jahr ein Triathlon statt. Die Schwimmer stürzen sich allerdings nicht in den See, sondern ins angrenzende Freibad. Der See lässt sich gut umrunden, der Uferweg ist sehr abwechslungsreich. Unterhalb des Pumpspeicher-Kraftwerks namens Koepchenwerk gibt es einen Uferwegeg, der scheinbar schwebend über dem See verläuft. Auf dieser besonderen Fußgänger-Brücke können Spaziergänger dem Wasser sehr nah kommen. Ein schöner Aussichtspunkt, um Wasservögel zu beobachten. Und Ökostrom wird hier in gleich zwei Kraftwerken erzeugt.

 

Adresse

Mehrere Wanderparkplätze 
Dortmunder Straße/Brücke
44265 Dortmund
Mehr Infos

 

 

Panorama vom Hengsteysee (Foto: Rainer Halma/Wikipedia Creative Commons)
Der Hengsteysee zwischen Dortmund und Hagen

Am besten sieht man die Ausmaße des Sees von der Hohensyburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Top