• Holzpellet-Heizung
    die gute Alternative

Das Alles inklusive Wärme Paket

Holzpellet-Heizung mit Solarthermie

Mit dem Wärme Paket Holzpellet-Heizung der Stadtwerke Bochum  erhalten Sie Ihre neue Heiz-Technologie, ohne hohe Investitionskosten und inklusive Wartung. Damit tun Sie nicht nur sich selbst, sondern auch dem Klima etwas Gutes! 

Die Kombi macht´s

Wie die Kombination aus Holzpellet-Heizung und Solarthermie funktioniert, welche Leistungen unser Rundum-sorglos-Paket beinhaltet und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie hier. 

 

Eine Holz Pelletheizung funktioniert folgendermaßen: Die Holzpellets werden in einem Lagerraum aufbewahrt und z.B. über ein Vakuumsaugsystem in den Brennkessel transportiert. Im Brennkessel wird das Holz mit einem elektrischen oder elektronischen Zünder entzündet und verbrennt unter Kontrolle der Luftzufuhr. Durch die Verbrennung entsteht Wärme, die über einen Wärmetauscher an das Heizungswasser abgegeben wird. Das erwärmte Wasser wird dann über die Heizungsrohre zu den Heizkörpern im Haus transportiert und gibt die Wärme an die Raumluft ab. Die Abgase der Holz Pelletheizung werden über ein System zur Partikelabscheidung (Feinstaubminimierung) und dem Schornstein abgeführt. Ein automatisches Reinigungssystem sorgt dafür, dass die Verbrennungsrückstände und Asche regelmäßig aus dem Brennkessel entfernt werden. Eine Steuerung und Regelung der Holz Pelletheizung sorgt für eine optimale Verbrennung und einen effizienten Betrieb. Die Holz Pelletheizung ist eine umweltfreundliche und nachhaltige Heizungslösung, da sie Holzpellets verwendet, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden und somit CO2-neutral sind.

 

  • Keine Kosten für Anschaffung und Installation 
  • In Kombination mit Solarthermie 
  • Einbau von modernen, energiesparenden Heizungssystemen    
  • Verlässlicher und effizienter Heizungsbetrieb
  • Durchführung der erforderlichen Inspektionen, Wartungen und Instandsetzungsmaßnahmen
  • 24-Stunden-Hotline 365 Tage im Jahr
  • Auf Wunsch Demontage und Entsorgung Ihrer Altanlage

 

 

Für eine Holzpellet-Heizung inkl. Solarthermie gibt es einige Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten, oder im Nachgang angegangen werden sollten:

  • Lagerraum: Um Holzpellets zu nutzen, benötigt man einen geeigneten Lagerraum, der groß genug ist, um genügend Pellets für einen Heizzeitraum von ca. 6-12 Monate aufzunehmen. Der Lagerraum sollte trocken und gut belüftet sein und sich in der Nähe der Heizung befinden.
  • Stromanschluss: Eine Holzpellet-Heizung benötigt einen Stromanschluss, da sie elektronische Bauteile beinhaltet.
  • Platzbedarf: Eine Holzpellet-Heizung benötigt einen gewissen Platzbedarf, da sie aus verschiedenen Komponenten besteht, wie zum Beispiel dem Brennkessel, dem Wärmetauscher und der Pellet-Bevorratung.
  • Schornstein: Die Abgase der Holzpellet-Heizung müssen über einen Schornstein abgeführt werden. Der Schornstein muss den geltenden Vorschriften entsprechen und ausreichend dimensioniert sein.
  • Heizlastberechnung: Eine Heizlastberechnung ist notwendig, um die richtige Größe und Leistung der Holzpellet-Heizung zu ermitteln. Dabei wird berechnet, wie viel Wärmeenergie das Gebäude benötigt, um angenehm warm zu bleiben.
  • Kombination mit anderen erneuerbaren Energien: Eine Holzpellet-Heizung kann mit erneuerbaren Energien wie Solarthermie oder einer Wärmepumpe kombiniert werden, um eine noch effizientere und nachhaltigere Energieversorgung zu gewährleisten.

Um die Holzpellet-Heizung auch staatlich fördern zu lassen, ist eine Kombination mit Solarthermie verpflichtend und wird so auch durch uns angeboten.

Die Stadtwerke Bochum beraten ihre Kunden gerne zu allen Fragen rund um die Holzpellet-Heizung und unterstützen sie bei der Planung und Umsetzung dieser Heizungslösung.

Durch dieses Wärme Paket der Stadtwerke Bochum kann die Voraussetzung von 65% Heizlast aus Erneuerbaren-Energien erfüllt werden!

Icon Heizung

Nachhaltig

Nachhaltige Versorgung Ihrer Wärme durch nachwachsenden Rohstoff für mehr Effizienz. 

 

Gut kombinierbar

In Kombination mit Solarthermie bietet sich Ihnen die Möglichkeit noch effizienter und kostensparender zu sein.

Icon Gestik Perfekt

Geringer Aufwand

Komfortabel und automatisches Heizsystem. Heizkörper bleiben bestehen und es erfolgt eine leichte Installation.

Holzpellet-Heizung

Für wen eignet sich diese Kombination?

Eine Holzpellet-Heizung ist für Hausbesitzer geeignet, die auf der Suche nach einer umweltfreundlichen, nachhaltigen und effizienten Heizungslösung sind. Ein großer Vorteil von Holzpellets ist, dass sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, die CO2-neutral sind. Eine Holzpellet-Heizung bietet zudem eine hohe Effizienz, da sie die Wärmeenergie aus den Pellets sehr effektiv nutzt.

Voraussetzung hierbei ist, man benötigt einen geeigneten Lagerraum für die Pellets, der ausreichend groß ist, um genügend Pellets für einen Heizzeitraum von ca. 6-12 Monate aufzunehmen. Zum anderen sollte man über einen Stromanschluss verfügen, da eine Holzpellet-Heizung elektrische Bauteile beinhaltet. 

Die Stadtwerke Bochum empfehlen eine Holzpellet-Heizung vor allem für Hausbesitzer, die langfristig denken und auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Energieversorgung setzen möchten. Eine Holzpellet-Heizung kann zudem mit anderen erneuerbaren Energien wie Solarthermie oder Photovoltaik kombiniert werden, um eine noch effizientere und nachhaltigere Energieversorgung zu gewährleisten.

 

Jetzt Wärme Pakete sichern

Moderne Wärmepumpe oder doch lieber eine andere Heiztechnologie? Welche Wärme Pakete die Richtigen für Ihre Bedürfnisse sind, wir beraten Sie gerne. Verabschieden Sie sich von Ihrer alten Heizung und läuten Sie gemeinsam mit uns die Wärmewende ein!

Wärme Pakete Beratung

Ihr maßgeschneidertes Angebot

Ihre häufigsten Fragen an uns

und unsere schlauesten Antworten darauf.

Mehr Antworten auf häufig gestellte Fragen. 

Zum FAQ-Bereich

Es gibt grundlegend zwei Möglichkeiten, um Holzpellets zu lagern: Ein Gewebetank oder ein Pellet-Lagerraum

Der Gewebetank ist einfach und schnell montiert, kostengünstig und dazu staubdicht. Das Gewebe ist aber dennoch luftdurchlässig und somit ist der Tank die perfekte Lagermöglichkeit für Pellets. Ist er gegen Sonne und Regen geschützt, so kann er sogar außerhalb des Hauses aufgestellt werden. Innovative Gewebetanks haben dazu noch 60 Prozent mehr Lagerkapazität bei gleichem Platzbedarf.

Die Lieferung von Pellets erfolgt mit dem Tankwagen, von dem aus die Pellets mittels Druckluft in den Lagerraum bzw. Tank eingeblasen werden. Im Gegensatz zu Heizöl verursachen Pellets dabei keine Geruchsbelästigung.

Bei einem Wechsel von einer Öl- auf eine Pelletheizung findet das Pelletlager meist im Öltankraum Platz.

Holzpellets als Brennstoff zu verwenden hat vielfältige Vorteile:

  • Klimaschonend, weil nahezu CO2 neutral,
  • Günstig in der Beschaffung,
  • Heimische Erzeugung
  • Komfortable Nutzung
  • Autonomer Betrieb 

Klimaschonend:
Holzpellets verbrennen CO2-neutral, d. h. sie setzen bei ihrer Verbrennung genau die Menge an CO2 frei, die der Baum während seines Wachstums zuvor aufgenommen hat. Zudem ist die Waldbewirtschaftung nachhaltig und es wächst mehr Holz nach als genutzt wird.

Günstig
Heizen mit Pellets ist günstig, weil der Holzpreis nicht an den Ölpreis gekoppelt ist, sondern sich marktgerecht aus Nachfrage und Angebot ergibt. Somit sind Pellets seit Jahren günstiger als Gas oder Heizöl.

Heimische Erzeugung

Holz ist ein regionaler Rohstoff und die Produktion von Holzpellets flächendeckend ausgebaut. Durch das Heizen mit Pellets unterstützen Sie die regionale Forstwirtschaft und fördern heimische Arbeitsplätze. Zudem gefährden keine externen Einflüsse die sichere Belieferung mit Pellets aus unseren Wäldern.

Komfortabel und überall einsetzbar
Eine Pelletheizung bietet den gleichen Komfort wie eine Öl- oder Gasheizung und kann flexibel eingesetzt werden: sowohl im Einfamilien- als auch im Gewerbe- und Industriebereich.

Autonomer Betrieb

Mit einer Pelletheizung sind Sie unabhängig von leitungsgebundenen Versorgungsnetzen. Sie können Ihren Heizbetrieb völlig autonom regeln. Damit sind Sie bei Ihrer Wärmeversorgung frei in der Auswahl von Lieferanten und Sie können saisonalen Preissprüngen ausweichen.

Ja sind sie.

Zur Herstellung von Holzpellets werden ausschließlich Reste aus der Holzverarbeitung verwendet.

In der Holzproduktion bleiben von jedem verarbeiteten Baum bis zu 35 Prozent in Form von Spänen und Sägemehl ungenutzt. Vieles davon kann für die Pelletproduktion verwendet werden. Und natürlich ist Holz ein erneuerbarer Rohstoff.

Zudem sorgt eine gesetzlich vorgeschriebene, nachhaltige Forstwirtschaft dafür, dass eine Übernutzung der Wälder ausgeschlossen ist.

Der Energieaufwand für die Herstellung von Pellets beträgt nur ca. 5 Prozent des Heizwertes der Pellets.

Im Vergleich dazu beträgt der Energieaufwand für Heizöl etwa 12 Prozent, für Flüssiggas etwa 14,5 Prozent.

Für den Transport der Pellets zum Endkunden werden nur 1-2 Prozent des Energieinhalts der Presslinge aufgewendet, da die Zustellung vornehmlich regional erfolgt.

 

Top