Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

Stadtwerke Bochum

Das
Unternehmen

Die Geschichte der Stadtwerke Bochum.

2010: Stadtwerke Bochum und Conlinet gründen Tochtergesellschaften zum Aufbau des Bochumer Glasfasernetzes

Gruppenfoto zur Vertragsunterzeichnung
Gruppenfoto zur Vertragsunterzeichnung

Unter der Firmierung Glasfaser Bochum GmbH & Co. KG werden der Bochumer Energieversorger und der Essener Glasfaserspezialist die Infrastruktur der Lichtwellenleiter im Bochumer Stadtgebiet ausbauen. Für die Vermarktung und den Vertrieb des entstehenden Glasfasernetzes sorgt die zweite Tochter bestmile GmbH & Co. KG.

Das ehrgeizige Projekt, bis 2016 rund 60 Prozent des Bochumer Stadtgebietes über das schnelle Übertragungsnetz zu beleuchten. Dank der hohen Datenmenge, die gleichzeitig über die Glasfaser übertragen werden kann, können Dienste mit enormer Rechenleistung parallel angeboten werden. So sollen die herkömmlichen Dienste wie Telefon, Internet und TV mittels der Glasfaser zusammen übertragen werden. Das Glasfasernetz bietet aber auch Diensten wie Internet- oder 3D-Fernsehen, Online-Shopping, E-Learning oder auch Videokonferenzen die Möglichkeit in Privathaushalte und mittelständische Unternehmen Einzug zu halten.