×
Frohes neues Jahr!

Info zur Ausrufung der Alarmstufe im Notfallplan Gas

Liebe Kundinnen und Kunden,

die Bundesregierung hat am 23.06.2022 die Alarmstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Nähere Informationen zum Thema erhalten Sie hier.

  • Energieeffizienz rechnet sich
    Förderungen mit hohen Zuschüssen locken

Energieeffizienz im Unternehmen hilft nicht nur dem Klima – sie entlastet auch das Budget. Förderprogramme und zinsgünstige Kredite machen es besonders attraktiv, jetzt aktiv zu werden. Die Experten der Stadtwerke Bochum unterstützen Sie dabei mit ihrem Know-how.
 

Selten war „Weniger ist mehr“ so reizvoll: Mit hohen Zuschüssen unterstützt der Bund Unternehmen dabei, ihren Energieverbrauch zu senken. Es lohnt sich, die Chancen der Förderpakete zu nutzen − schon allein angesichts steigender Weltmarktpreise für Energie und CO2-Abgaben auf fossile Kraft- und Brennstoffe. Insgesamt lässt sich nach Angaben der Deutschen Energieagentur (dena) der Energieverbrauch in Betrieben durch Maßnahmen zur Energieeffizienz um rund 30 Prozent reduzieren. Viele Unternehmen haben sich daher bereits auf den Weg gemacht, ihre Verbrauchsbilanz zu verbessern. Das senkt nicht nur den ökologischen Fußabdruck und langfristig auch Kosten, sondern stärkt zudem die Wettbewerbsfähigkeit: Kunden fragen mittlerweile verstärkt danach, wie klimafreundlich ihr Lieferant ist.

Dämmung und Heizungsmodernisierung

Aber wo anfangen mit dem Energiesparen? Möglichkeiten dafür gibt es im Unternehmen an vielen Stellen. Vom hydraulischen Abgleich der Heizung bis hin zur eigenen Energieerzeugung reicht die Bandbreite. Es lohnt sich, alles genau auszuloten. „Was im Einzelfall am sinnvollsten ist, entscheidet sich letztlich nach einer Analyse vor Ort“, sagt Marc Vogel, Leiter Energiedienstleistungen der Stadtwerke Bochum.

Gewichtige Posten, um an der Verbrauchsschraube zu drehen, sind generell die Firmengebäude samt ihrer technischen Anlagen. Allein eine Wärmedämmung spart bis zu 20 Prozent Heizenergie ein. Auch das Heizen selbst schlägt oft enorm zu Buche. Deshalb sind Maßnahmen zur Wärmeeffizienz ein Schwerpunkt im Förderprogramm der Bundesregierung. Wer etwa seine gewerblichen Gebäude dämmt, kann sich Zuschüsse von 20 Prozent sichern. Für Investitionen in energiesparende Heizungstechnik sind sogar bis zu 35 Prozent drin. „Staatliche Förderung gibt es auch für Wärmecontracting, wie es etwa die Stadtwerke Bochum anbieten“, erklärt Vogel.

Förderung erneuerbarer Energien

Auch Unternehmen, die mit erneuerbaren Energien Strom oder Wärme gewinnen möchten, haben aktuell gute Karten. Denn dafür sind inzwischen nicht nur zahlreiche zuverlässige und bezahlbare Lösungen auf dem Markt: Von Photovoltaikanlagen für die Dächer von Produktionshallen über Geothermie und kleine Windräder bis hin zu Blockheizkraftwerken − auch hier stehen öffentliche Fördergelder bereit. Die KfW-Bank gewährt zinsgünstige Kredite, die, je nach Vorhaben, bis zu 100 Prozent der Investitionssumme abdecken.

Ob direkte Zuschüsse oder zinsgünstige Kredite: Die Effizienzexperten der Stadtwerke Bochum kennen sich bestens aus im Förder-Dschungel und unterstützen Sie bei Bedarf auch beim Aufspüren der Effizienzpotenziale. Sie möchten auch Ihr Unternehmen zukunftsfit zu machen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Ihr Ansprechpartner:
Marc Vogel
Leiter Energiedienstleistungen
Tel. 0234  960-3040
marc.vogel@stadtwerke-bochum.de

Förderprogramme im Überblick

Unser Service für Sie

Sie wollen mehr wissen? Eine Übersicht über aktuelle Förderungen für Unternehmen stellen wir Ihnen hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Jetzt informieren

Das könnte Sie auch interessieren

Top