• Solarstrom vom Firmendach
    Neuer Kredit samt Sorglos-Paket

Mehr Photovoltaik-Anlagen auf Firmendächer – dieses Ziel haben sich die Stadtwerke Bochum und die Bochumer GLS Bank auf die Fahnen geschrieben. Für Unternehmen im Mittleren Ruhrgebiet bieten sie eine Komplettlösung von der attraktiven Finanzierung bis zum Bau der Anlage.
 

Ein zentraler Baustein der Energiewende in Deutschland ist der deutliche Ausbau der Stromerzeugung mithilfe von Photovoltaik. Was im privaten Bereich boomt, kann im gewerblichen Bereich noch zusätzlichen Schub vertragen. Auch in Bochum gibt es noch viel ungenutzte Fläche auf Firmendächern, die optimal für Solaranlagen genutzt werden könnten. „Das Interesse bei den Unternehmen ist zwar da“, sagt Marc Vogel, Leiter Energiedienstleistungen bei den Stadtwerken Bochum. Doch er weiß auch: Viele rechtliche und technische Fragen sowie eine nicht immer einfache Finanzierung machen es den Firmen nicht leicht. Denn das alles kostet viel Zeit – und die ist bei Unternehmenschefs und -chefinnen meist knapp bemessen.

Ein Projekt der GLS Bank mit Partnern wie den Stadtwerken Bochum vereinfacht daher jetzt Finanzierung und Bau der Anlage: Im ersten Schritt stellt die Bank ab November 100 Millionen Euro zu einem Zinssatz von 0,5 Prozent bereit. Der Kredit finanziert bundesweit Photovoltaikanlagen auf Firmendächern ab einem Wert von 100.000 Euro. Dabei gilt eine zehnjährige Zinsbindung bei einer Finanzierungslaufzeit von bis zu 25 Jahren. „Wir müssen die Erzeugung von regenerativem Strom massiv ausbauen und den Preis so attraktiv gestalten, dass sich erneuerbare Energien rechnen“, erklärt Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank. „Dann wird tatsächlich investiert“.

Ihr Sonnenpotenzial

SolarRadar der Stadtwerke

Eignet sich Ihr Dach für Photovoltaik? Machen Sie den Solar Check der Stadtwerke Bochum und finden Sie es heraus!

Zum SolarRadar

Alles aus einer Hand

Zusätzlich zum Kredit profitieren Unternehmen in Bochum sowie in Witten, Herne und Hattingen von einem besonderen Service: Nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ können sie ein bequemes Komplettpaket rund um den Bau der Photovoltaik-Anlage ordern: Von der Dachbegehung über Kostenkalkulationen bis hin zur Installation der Kollektoren ist darin alles enthalten. Übernommen werden diese Aufgaben von den Projektpartnern der GLS Bank, darunter die Stadtwerke Bochum. Die Unternehmen selbst müssen sich bei diesem Paket um fast nichts mehr kümmern. Auch die Buchung ist unkompliziert. „Interessenten wenden sich zunächst an die GLS Bank“, sagt Marc Vogel. „Anschließend kommen wir ins Spiel.“

 

Die Experten der Stadtwerke Bochum sichten zunächst die Baupläne des infrage kommenden Gebäudes und prüfen die Statik des Daches.  Außerdem stellen sie den aktuellen Stromverbrauch fest. So lässt sich ausrechnen, wie viel Energie – und damit auch Kosten –  eine Photovoltaik-Anlage einsparen wird. Gibt’s vom Auftraggeber grünes Licht, nimmt ein Solarteur vor Ort alles in Augenschein. Erst dann erstellen die Stadtwerke ein Angebot. „Jedes Dach, jede Statik ist anders. Deshalb machen wir keine Angebote von der Stange, sondern schneiden sie individuell auf jedes Projekt zu“, sagt Vogel. So kommt es etwa vor, dass der Strom vom Dach zusätzlich eine E-Auto-Flotte auftanken soll. „Dann müssen wir die technischen Pläne entsprechend gestalten“, so Vogel weiter. Zudem beantragen die Stadtwerke auch die Genehmigung durch die Bundesnetzagentur und den Netzbetreiber. Unabhängig vom Komplettpaket bietet sie darüber hinaus allen, die sich auch anschließend um möglichst kümmern möchten, eine regelmäßige Wartung an.

 

Doch wenn die Kollektoren nach sorgfältiger Vorbereitung ihren Betrieb aufnehmen, heißt es zunächst einmal, den Sonnenstrom vom eigenen Dach zu nutzen. Die neue Förder-Initiative dazu kommt im Revier gut an: Die erste Anfragen liegen bereits bei der GLS Bank auf dem Tisch.

Ein Video mit weiteren Infos zur Solardach-Aktion finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Top